Das 2. Mal

Vergesst die Panik vor dem ersten Mal. Das erste Mal ist großartig! Völlig egal, was alles danebengeht, man kann sagen: Hey, ich mach das hier zum ersten Mal. Und außerdem kann man auf das Anfängerglück vertrauen. Beim zweiten Mal sieht das schon ganz anders aus, da sollte man dann zumindest mehr als eine ungefähre Ahhnung [...]

Was zum &%$Q ist patreon?

Seit  meine patreon Seite online ist, haben sich in meiner Inbox neben Glückwünschen (Danke!) und Pledges* (Yay!) auch viele Fragen wie die des Post-Titels gefunden. Nur viel höflicher.  Also dachte ich mir, ich beantworte alle Fragen ausführlicher in einem Blogpost.  Los geht's! *pledges = Ein "Abo", sprich eine Unterstützungszusage. Was ist dieses patreon? Patreon ist eine Plattform, [...]

Amazon und die Autorin

Mein Blog wird unsanft mit einem brutalen Thema aus dem Schlaf gerüttelt. Mit Monopolstellungen und Zahlen. Sagt man als Autorin, wenn es in einem Shop nicht gut läuft? Ich weiß es nicht, aber: Warum eigentlich nicht? Ich bin eine Freundin von Austausch und Erfahrungsberichten und deswegen: Mein Jahr auf Amazon und Tolino inkl. feschem Tortendiagramm. [...]

Deadlines und Wordcount: Sinn und Unsinn

Man kann kaum ein Gespräch mit einer Autorin führen, ohne dass entweder das Wort Deadline oder Wordcount fällt. Gut, man bekommt auch oft Sachen wie Ich denke, ich bringe ihn einfach um zu hören. Aber Wordcounts und Deadlines bestimmen den Autorinnenalltag: Mein Verlag will noch 30 Seiten. - Ich muss die Szene bis Dienstag fertig [...]

Veröffentlichen: Highlights und Fallstricke

Unstern ist da! Und zwar schon seit einer Woche. Man sollte meinen, als Autorin würde man über die Veröffentlichung auch bloggen, aber natürlich nicht diese Autorin. "Ist ja klar", höre ich da Stimmen, "Die ist von der Launch-Party immer noch verkatert." "Eh", sagen die AutorInnen wissend, "Die liegt eher völlig übernächtig irgendwo unter der Wohnzimmercouch." [...]

Autorenleben

Das Autorenleben: Man sitzt in einem netten Café (mit Blick auf den Strand), nippt an einem Tee oder GinTonic und tippt einen glatten Satz nach dem nächsten in den Computer. Die Charaktere benehmen sich alle, der Plot fügt sich nahtlos zusammen und nach ein paar Stunden klappt man den Laptop zufrieden zu, um mit Freunden [...]

Logbuch #6: Update von der Schreibfront

Ich vernachlässige mein armes Blog wirklich viel zu sehr (und bin immer noch nicht auf die neue Seite umgezogen *argl*) und das finde ich so schade, weil ich wirklich gerne hier schreibe, lese und mit euch plauder. Unstern ist aus dem Lektorat zurück (letzte Runde, yay!) und auf der Cover-Front muss ich mich jetzt nicht [...]