Sprache und Fantasy

In diesem Beitrag geht es nicht um das Entwickeln eigener Sprachen, sondern um das Verwenden der eigenen Sprache und deren Fallstricke. Allen, die jetzt enttäuscht sind, möchte ich hiermit Evanescas großartige Reihe über Conlang ans Herz legen. Sprache ist immer auch ein Abbild der Gesellschaft, voller historischer und (pop)kultureller Verweise. Im österreichischen Deutsch etwa finden [...]

Landkarten in Fantasy

Ich gebe es offen zu: Ich besitze keinerlei Orientierungssinn im herkömmlichen Sinn. Wenn man will, dass ich nie hinfinde, sagt man mir Sachen wie: Geh nach Norden! Geh Richtung Bezirk XY! Ich orientiere mich lieber an handfesten Sachen wie “Nach dem gelben Haus links” oder “Gegenüber vom Billa, der neben dem komischen Greisler ist”. Karten [...]

Fantasy ist eine Pralinenschachtel

Die so ziemlich erste Frage, wenn man sich als AutorIn “geoutet” hat, ist: Und was schreibst du so? "Ich schreib' Fantasy." "Ah! Wie Herr der Ringe?" "Ähm, nein." "Vampire?" "Auch nicht." Wenn das Wort "Fantasy” fällt, denken die einen an R.R.Martin und die anderen an die Biss-Reihe von Stephanie Meyer. Tolkien, H.P. Lovecraft, Wolfgang Hohlbein, [...]