Frankfurter Buchmesse 2016

Na, habt ihr schon die Nase voll von den ganzen “So war die FBM 2016”-Berichten? Keine Sorge, ich werde die Messe nur kurz abhandeln. Oder versuche es zumindest. 😉

Es war meine erste Messe und um ja nichts zu verpassen, war ich die ganze Woche dort. Es war wirklich unglaublich lustig und nett all die tollen Leute, die ich von Twitter kenne, in live und echt zu treffen. Auch neue Bekanntschaften waren dabei und es war einfach schön, von Leuten umgeben zu sein, die dem Schreiben und Büchern so leidenschaftlich gegenüberstehen.

Die Vorträge waren für mich zum Großteil leider nicht interessant. Ich würde mir da eine Art Kennzeichnung wünschen: Für totale Anfänger, für mäßig Fortgeschrittene etc. Nicht falsch verstehen: Vor drei Jahren hätte ich jedes Wort verschlungen, aber so war ich oft  einfach nicht mehr Zielpublikum.

Nichts desto trotz: Die FBM 2016 war großartig und ich freue mich auf das nächste Jahr und die vielen lieben Leute.

  (In den Fotos: Bordsteinprosa, Christian Milkus, BlueSiren, Benjamin Spang, Nina C. Hasse, Jasmin Zipperling)

Wie hat euch die FBM gefallen? Oder seid ihr vor dem #fbm16 aus dem Internet geflüchtet?

 

Logbuch #5: Frühjahrsputz im Herbst

Die Frankfurter Buchmesse ist zwar im Herbst, trotzdem hat sie einen gewissen “Frühjahrsputz” bei mir ausgelöst.

All die Sachen, die ich auf die lange Bank geschoben habe – Webseite neu, Visistenkarten, Tagline etc. – wollen auf einmal erledigt werden. Jetzt.

Und so laufe ich wie ein kopfloses Huhn herum und verfluche mich dafür, all das nicht schon längst gemacht zu haben. Gleichzeitig schaut mich mein Manuskript vorwurfsvoll an, das eigentlich bis zur Buchmesse Testleser-fertig sein sollte.

Damit mir nicht langweilig wird, hat sich zudem meine innere Perfektionistin zu mir gesellt. (Ich dachte echt, ich hätte die Ziege abgehängt. Zu früh gefreut.) Die will nämlich nicht einfach nur Visistenkarten, sie will DIE Karte, die ich auch in 20 Jahren noch zücken kann. Sie will keine Übergangslösungen, sie will DIE EINE Seite, Tagline etc.

Und so verharre ich unschlüssig über der Tastatur:

Die Vissitenkarten jetzt bestellen oder auf den Geistesblitz warten?

Einen neuen Header suchen oder auf das Cover warten??

Meine Muse hat sich daweilen missgelaunt in ein Eck verrollt, wo sie sich mit dem Prokrastinations-Teufelchen eine Tüte Chips teilt.

Trotz allem: Ich freu mich auf die Buchmesse! Und bestell jetzt diese blöden Visitenkarten. So.

Wie geht es euch? Fährt ihr auf die Frankfurter Buchmesse? Wie läuft es mit euren Vorbereitungen?