Logbuch #7: Muse vs. Schlaf

Meine Muse scheint zurzeit auf Speed zu sein. Wenn es nach ihr geht, dann sollte ich neben der Unstern-Reihe auch eine UrbanFantasy-Serie schreiben und einen Dystopie-Floh hat sie mir auch ins Ohr gesetzt.

Vorzugsweise überfällt sie mich damit um Mitternacht, mit dem Effekt, dass ich bis 2 in der Früh immer wieder aus dem Dämmerschlaf hochfahre, um Sachen zu notieren. Ich will mich ja nicht beschweren, aber mit meinen Augenringen geh ich langsam als Panda durch. Blöd, dass Fasching schon vorbei ist.

Auf der Unstern-Front gibt es auch Neuigkeiten: Langsam, langsam kristallisiert sich ein Cover heraus. Dass das eine so schwere Geburt wird hätte ich im Leben nicht gedacht. Ich entschuldige und bedanke mich hier jetzt offiziell bei meinem tollen Freundeskreis, dem ich seit letztem April damit auf den Keks gehe. Ihr seid die Besten! (Wappnet euch für mein Gesuder, wenn es dann ans Layouten von Unstern geht.)

Nachdem mir meine Muse schon wieder ungeduldig auf die Schulter tippt (Wirklich, hat ihr eine/r von euch was in den Kaffee getan?), werden meine Pandaaugen und ich jetzt  fleißig am zweiten Teil von Unstern weitertippen.

Ich hoffe, ihr habt alle ein entspanntes Wochenende und nicht ganz so grauenhaftes Wetter wie wir hier.

 

Liked it? Take a second to support KatrinIls on Patreon!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *